Thumbnail

Europameisterin Christin Hussong freut sich auf das Pfingstsportfest

  • Christine Bielecki

Speerwurf-Europameisterin Christin Hussong vom LAZ Zweibrücken startet am 5. Juni 2022 beim 57. Pfingstsportfest in Rehlingen. Vor einer Woche kehrte die 28 Jahre alte Leichtathletin aus dem Trainingslager im türkischen Belek zurück. Am Sonntag (15.5.2022) startete sie beim Speerwurf-Meeting in Offenburg mit einem vielversprechenden Siegeswurf von 63,29 Metern in die Saison. „Ich freue mich so darauf, dass die Wettkämpfe jetzt endlich losgehen. Und ich hoffe, dass wir in diesem Jahr wirklich wieder uneingeschränkt vor Zuschauern starten dürfen“, so Christin Hussong. „In den vergangenen Jahren konnten wir Leichtathleten froh sein, dass Wettkämpfe überhaupt möglich waren. Aber wir haben in diesen beiden Jahren auch deutlich gespürt, dass uns das Publikum sehr gefehlt hat.“

Die Speerwerferin, deren Bestleistung bei 69,19 Metern steht, sagt: „Die Nähe zu den Zuschauern, die Stimmung in einem vollbesetzten Stadion, genau das macht Spaß und genau deswegen machen wir diesen Sport.“ Und das ist auch ein Grund, warum sich Christin Hussong besonders auf das Pfingstsportfest in Rehlingen freut. Für die Pfälzerin fühlt sich der Start im Bungertstadion fast wie ein Heimspiel an. Ihre Familie und Freunde werden am 5. Juni natürlich mit dabei sein.

Die Wurfwettbewerbe des Pfingstsportfestes gehören zu der Wettkampfserie des Deutschen Wurfcups. Männer und Frauen starten dabei gemeinsam. Christin Hussong freut sich auf diese besondere Wettkampfform: „Ich habe nur gute Erinnerungen an das Diamond League Meeting in Zürich im vergangenen Jahr. Dort starteten wir im Wechsel mit den Männern. Damals haben wir schon gesagt: Warum machen wir das nicht öfter? In den Wurfdisziplinen lässt sich das ja auch leicht umsetzen“, sagt Christin Hussong.