Thumbnail

Überragende Medaillen-Ernte bei Deutschen Seniorenmeisterschaften

Die drei Rehlinger, die am 17. und 18. September 2022 bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Erding (Bayern) an den Start gingen, sammelten reichlich Edelmetall. Mit neun Medaillen, darunter vier goldenen, dürfte es einer der erfolgreichsten Titelkämpfe des LCR bei einer Senioren-DM gewesen sein.

Zu verdanken ist dies dem Doppelsieger Reiner Zender in der Klasse M55, der Wurfspezialistin Margret Klein-Raber in der Klasse W55 und dem unermüdlichen Vielstarter Gerhard Adams in der Klasse M85. Über 800 Meter spielte Reiner Zender seine Erfahrung aus und verließ sich nach verhaltenem Beginn auf seine Spurtkraft. Auf der Zielgeraden kämpfte er gegen Jean-Jacques Faurie (Ingolstadt) und Oliver Hamsch-Friske (Erfurt). Im Ziel behielt er mit 2:16,37 Minuten knapp die Oberhand. Nachdem Faurie wegen Verlassens der Bahn disqualifiziert worden war, rückte Hamsch-Friske mit 2:16,85 Minuten auf den zweiten Platz. Einen Tag später, über 1.500 Meter, brauchte Reiner Zender keine Taktik. Vom ersten Meter an setzte er sich im Nieselregen an die Spitze des Feldes. Runde um Runde baute er seinen Vorsprung aus und siegte nach 4:43,65 Minuten. Sein Vorsprung betrug satte neun Sekunden. Auf beiden Mittelstrecken hält Reiner Zender die deutsche Jahresbestzeit, insofern waren seine Siege keine Sensation. Ganz anders als im Hammerwurf der W55. Dort scheiterten die beiden favorisierten Jahresbesten an der Außenseiterin Margret Klein-Raber, die gleich mit dem ersten Versuch bei der Konkurrenz offenbar einen Schock ausgelöst hatte.

Die dabei erzielten 42,62 Meter übertrafen ihre kühnsten Erwartungen. Sie hatte nicht einmal im Training die 40-Meter-Marke erreicht. Voller Adrenalin ließ sie im zweiten Versuch 43,64 Meter folgen. Unterdessen leistete sich die Jahresbeste Silke Finkbeiner (Waiblingen) drei Fehlversuche und schied aus. Am Ende verfügte Margret Klein-Raber über einen stattlichen Vorsprung von fünf Metern vor der Zweitplatzierten Ellen Weller (Mannheim). Einen Tag später holte im Diskuswurf eine zweite Medaille. 30,36 Meter brachten ihr die Bronzemedaille ein. Gerhard Adams hatte sich viel vorgenommen und startete in fünf Disziplinen. In jeder eroberte er eine Medaille. Gold wurde es im Hochsprung der 85-Jährigen mit 1,04 Metern. Die Silbermedaillen gewann er über 100 Meter (18,23 Sek.), 200 Meter (44,23 Sek.), im Weitsprung (2,91 m) und im Speerwurf (25,63 m). Bei letzterem übertraf er sogar seinen eigenen Saar-Rekord.

Deutsche Seniorenmeisterschaften am 17./18.9.2022 in Erding

Frauen
W55
Diskuswurf 3. Margret Klein-Raber 30,36 m
Hammerwurf 1. Margret Klein-Raber 43,64 m
Männer
M55
800 m 1. Reiner Zender 2:16,37 min
1.500 m 1. Reiner Zender 4:43,65 min
M85
100 m 2. Gerhard Adams 18,23 s
200 m 2. Gerhard Adams 44,52 s
Hochsprung 1. Gerhard Adams 1,04 m
Weitsprung 2. Gerhard Adams 2,91 m
Speerwurf 2. Gerhard Adams 25,63 m
Gerhard Adams
Gerhard Adams
Gerhard Adams
Gerhard Adams
Margret Klein-Raber
Margret Klein-Raber