Thumbnail

Rehlinger Staffel bei U20 am weitesten vorn

    Die U20-Athleten des LCR findet man fünf Mal unter den besten Zehn und insgesamt elf Mal in der 50-er-Rangliste des DLV. Die beste saarländische Platzierung bei den U20-Jugendlichen geht auf das Konto der Meisterstaffel des LC Rehlingen. Kai Seewald, Christian von Eitzen und Philip Lonmon erzielten bei den Deutschen Titelkämpfen im Endlauf  über 3x1.000 Meter 7:29,19 Minuten und wurden gemeinsam mit dem Vorlauf-Starter Frederik Jakob Deutsche Meister. Im Laufe des Jahres wurden sie nur vom SC Magdeburg übertroffen.

    Der 17-jährige Christian von Eitzen, der über 800 Meter die U18-Rangliste mit 1:50,17 Minuten anführt, findet sich in der Klasse U20 auf Platz 5 wieder. Sein Name steht noch zwei Mal in der Liste: als 21. über 1.500 Meter und als 43. über 400 Meter.

    Einen weiteren 5. Rang erreichte Hammerwerfer Michael Noe. Genau zur rechten Zeit, bei den Deutschen U20-Meisterschaften, schleuderte er den Hammer auf seine Bestweite von 61,01 Metern und belegte in Wattenscheid den 4. Platz.

    Johannes Rauch steigerte sich in seinem ersten U-20-Jahr mit dem 800-Gramm-Speer um stattliche 7 Meter auf 66,52 Meter. Diese Weite bringt ihm am Ende Rang 6 ein.

    Der Deutsche Jugend-Vizemeister Philip Lonmon landet über 800 Meter mit 1:50,59 Minuten auf dem 7. Platz. Kai Seewald ist sowohl über 400 Meter (24.) als auch über 800 Meter (39.) vertreten. Über 5.000 Meter hat Frederik Jakob als 46. die Top 50 in Deutschland erreicht.

    Männliche Jugend U20 in der deutschen Bestenliste 2014

    Disziplin Platz Leistung Name Ort Datum
    400 m 24 49,29 s Seewald, Kai Saargemünd 29.05.
    400 m 43 49,94 s von Eitzen, Christian Horspath/GB 24.05.
    800 m 5 1:50,17 von Eitzen, Christian Osterode 27.06.
    800 m 7 1:50,59 Lonmon, Philip Marseille/FRA 31.05.
    800 m 39 1:55,26 Seewald, Kai Rehlingen 09.06.
    1500 m 21 3:56,09 von Eitzen, Christian Manchester/GB 22.07.
    5000 m 46 16:19,09 Jakob, Frederik Rehlingen 05.04.
    4x400 m 21 3:26,94 Kim Freydag, Jan Berg, Frederik Jakobs, Kai Seewald Friedrichsthal 19.06.
    3x1000 m 2 7:29,19 Seewald, von Eitzen, Lonmon Ulm 27.07.
    Hammer 5 61,01 m Noe, Michael Wattenscheid 10.08.
    Speer 6 66,52 m Rauch, Johannes Haldensleben 21.06.

    Lutwin Jungmann