Offizielle Seite des Leichtathletik Club Rehlingen e.V. Startseite | Mitglied werden | Kontakt

Generalversammlung von 28. Februar: Bilanz und Vorstandswahlen

Generalversammlung von 28. Februar: Bilanz und Vorstandswahlen

Erfolgsbilanz und Vorstandswahl in der Generalversammlung

Am 28. Februar, kurz vor dem massiven Ausbruch der Corona-Krise, führte der LC Rehlingen seine diesjährige Generalversammlung im Haus der Leichtathletik durch. Im Seminarraum konnte der 1. Vorsitzende Thomas Klein 42 Mitglieder, unter ihnen die Ehrenmitglieder Olga Klein und Werner Braun,  begrüßen. Curt Jakobs hatte sich entschuldigt.

In seinem Rechenschaftsbericht über das Jahr 2019 stellte der Vorsitzende fest, dass der LCR zum zehnten Mal in Folge erfolgreichster Leichtathletikverein des Saarlandes wurde und erneut zu den besten 20 Vereinen in Deutschland zählte. Als belastend für die Vereine des Landes wertete er die Situation im Landessportverband mit den Auswirkungen auf den SLB und letztlich die Vereine. „Das, wovor wir letztes Jahr im August in der gemeinsamen Initiative ‘Wir sind der Saarsport‘ in einer Kundgebung in Saarbrücken mit rund 800 Teilnehmern gewarnt haben, ist leider eingetroffen. Die gut funktionierende Geschäftsstelleneinheit des SLB mit kompetenten Mitarbeitern ist zerschlagen worden. Die Buchhaltungen müssen in Zukunft von den Verbänden selbst organisiert werden. Auf die Ehrenamtlichen in den Präsidien kommt noch mehr Arbeit zu. Zuschüsse fallen geringer aus, Organisationsbeiträge wurden erhöht, die Vereine werden stärker zur Kasse gebeten.“

Durch die Wahl von zwei LCR-lerinnen, Margit Jungmann und Margret Klein-Raber, im neuen neunköpfigen Aufsichtsrat des LSVS bestehe die Hoffnung, dass in diesem Gremium positive Impulse gesetzt würden.

Im Laufe des Jahres wurde außerhalb des rein Sportlichen eine große Zahl von Maßnahmen und Veranstaltungen durchgeführt, die das Vereinsleben bereicherten. Die wichtigsten in Stichworten:

Februar: 10. Geburtstag der Sportgruppen für Menschen mit Handicap und Behinderungen März: dank des „Bautrupps“ neuer, 55m langer Stahlzaun zwischen Haupttribüne und neuer Doppelgarage 

April:  Fertigstellung der  die neue Hammerwurfanlage 

April: Zum 27. Mal Ostertrainingslager in Ste Maxime/Südfrankreich

Juni: Das  Pfingstsportfest als sportliches Highlight - mit dem 29. Platz aller Sportfeste weltweit bisher beste Platzierung. Insgesamt 5 Stadionrekorde -  einer davon durch Laura Müller über 100 Meter

Juni: Mini-Sportabzeichen-Sportfest mit rund 60 Kindern zwischen 3 bis 6 Jahren

August: Rund 50 Teilnehmern/innen bei Demo in Saarbrücken

September: eine Übernachtungsfreizeit mit 60 Kindern und 8 Betreuern/innen HdL

September: Saisonabschluss mit Spiel und Essen für die Aktiven/Jugendlichen 

Oktober: Neuer Anstrich und Entrümpelung im Kraftraum des HdL

November: Vereinsbus wird nach 12 Jahren und 240.000 km durch einen neuen ersetzt.

November: Trainingswochenende der Gruppe Michael Berndt/Carsten Schmitt im HdL

Dezember: Weihnachtsfeiern für  rund 350 Wichtel, Zwerge, Schüler, Jugendliche, Aktiven und   Reha-Sportler

Aus den finanziellen Rücklagen des LCR und dank mancher Zuschüsse wurden in den beiden vergangenen Jahren wichtige Investitionen vorgenommen. Neben den schon genannten Posten (Hammerwurfanlage, Doppelgarage, Zaun, Vereinsbus) wurde ein sehr kostspieliger neuer Satz Hürden angeschafft.  

Die Pläne für 2020 stellten sich schon kurze Zeit nach der Versammlung durch die Krise als obsolet heraus.

Thomas Klein bedankte sich zum Abschluss seines Berichts bei den vielen Einzelpersonen und Institutionen, die zum hohen Standing des Vereins beigetragen haben:

- den Trainer/innen

- den Vorstands-Kolleginnen und –Kollegen

- dem Orga-Team des Pfingstsportfestes

- den Mitarbeiter/innen bei den Sportfesten

- den Mitarbeitern in der Geschäftsstelle

- den  Sponsoren, insbesondere den Vereinssponsoren INEXIO und ALEGIS

- den öffentlichen Zuschussgebern Landesregierung und Saartoto

Sportwart Lutwin Jungmann legte dar, worin die sportliche Erfolge bestanden. Drei Aktive (Richard Ringer, Laura Müller, Valentin Moll) und zwei U20-Jugendliche (Katrin Marx, Konstantin Moll) trugen bei internationalen Meisterschaften das Nationaltrikot. Stattliche neun Deutsche Meistertitel waren zu feiern: Viermal Richard Ringer, je einmal Sara BenfaresKatrin Marx, Konstantin Moll und die U20-Crosslauf-Mannschaft mit Miriam Marx, Katrin Marx und Katharina Welker. Die Gesamtzahl von Deutscher Meistertiteln in der Vereinsgeschichte erhöht sich auf  68. Mit 146 Saarlandmeistern blieb der LCR auf dem hohen Niveau der letzten fünf Jahre. In der saarländischen Bestenliste, in der für alle Klassen und Disziplinen die besten Zehn verzeichnet sind, ist der LC Rehlingen so oft wie noch nie vertreten. Bei der Punkte-Auswertung überschritt er als bisher einziger saarländischer Verein die 3.000-Punkte-Marke. Mit 3025 Zählern liegt er über 1000 Punkte vor dem zweitplatzierten LA Team Saar und fast 1.500 Punkte vor dem Dritten, der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal. Rehlinger Jugendliche und Aktive haben voriges Jahr 14 neue Saarlandrekorde aufgestellt. Darunter die Weltklasse-Leistungen von Richard Ringer über 5.000 Meter mit 13:14,43 Minuten und von Laura Müller über 100 Meter mit 11,15 Sekunden. Den Wettkampf- und Trainingsbetrieb im Leistungsbereich halten 18 Trainer/innen aufrecht. Insgesamt sind im LCR jede Woche 35 Trainer/innen, Kursleiter/innen und Assistenten im Einsatz. Gegen Ende des Jahres verzeichnete der Verein einen starken Zuwachs von 14 Jugendlichen, Aktiven und Senioren, ein Zeichen für die hohe Attraktivität des LCR. Zwei Aktive haben den Verein verlassen.

Jugendwartin Eva Nominé-Ludewig berichtete über die Gemeinschafts-Aktionen, die den Zusammenhalt zwischen den Jugendlichen förderten. Ein Beispiel sei die Saison-Abschluss-Veranstaltung gewesen. Die Jugendgruppen waren auch beim Pfingstsportfest in unterschiedlichen Funktionen im Einsatz. 

Wie Schülerwartin Tanja Milazzo darstellte, ist auch bei den Schüler/innen und Kindern der Gemeinschaftsgedanke hoch angesiedelt. Wettkämpfe werden weitgehend als Mannschaftsvergleiche ausgetragen. In den Wettbewerben der Kinderleichtathletik auf Kreis- und Landesebene standen die gemischten Teams des LCR stets weit oben in den Ergebnislisten. 

Breitensportwart Peter Ney konnte im Blick auf die Senioren-Sportler/innen ebenfalls auf große Erfolge verweisen. International zeichnete sich Margret Klein-Raber als Europameisterin im Gewichtwurf aus. Darüber hinaus wurde sie Deutsche Seniorenmeisterin im Hammerwurf und im Wurf-Mehrkampf. Deutsche Seniorenmeisterin im Marathonlauf wurde Gabi Célette. Auf Landesebene kamen die Senioren auf 41 Meistertitel.

Schatzmeister Lothar Magar präsentierte in gewohnter, exakter Weise die finanzielle Lage des Vereins, der am 1. Januar 2020 beachtliche 1.174 Mitglieder zählte. Die Finanzen sind weiterhin solide, bestehende Kredite, z.B. wegen des Hauses der Leichtathletik, werden planmäßig abgebaut. Durch die größeren Investitionen (s.o.) wurden die Rücklagen etwas abgeschmolzen.

Die Kassenprüferin Conny Bauer bestätigte auch im Namen des weiteren Kassenprüfers Werner Jungmann die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung und empfahl diesbezüglich die Entlastung des Vorstands.
Unter der Versammlungsleitung von Werner Klein erteilten die Mitglieder dem bisherigen Vorstand Entlastung. Sie wählten Thomas Klein, der den Verein seit acht Jahren führt, erneut zum 1. Vorsitzenden. Das Votum erfolgte, wie bei allen anderen Vorstandsmitgliedern, einstimmig.

Der für zwei Jahre gewählte Vorstand hat folgende Zusammensetzung:

1. Vorsitzender: Thomas Klein 

2. Vorsitzende: Birgit Klein-Weiten 

2. Vorsitzender: Karl-Josef Hilt 

Kassierer: Lothar Magar 

Schriftführerin: Heidi Kerber

Sportwart: Lutwin Jungmann 

Jugendwartin: Eva Nominé-Ludewig

Schülerwartin: Tanja Milazzo

Stellv. Schülerwartin: Liane Klein 

Breitensportwart: Peter Ney
 

Beisitzer:
Thorsten Ruf

Peter Fischer 

Gisela Görgen

Hermann Kerber

Birgit Pirot

Erich Schäfer

Raimund Schaefer

Franz-Josef Seiwert

Beate Klein

Gaby Philippi

Dennis Zimmer

Ann-Cathrine Klein

Klaus Eisenbarth schied auf eigenen Wunsch als Beisitzer aus, Ann-Cathrine Klein rückte für ihn in den Gesamtvorstand nach. Zu Kassenprüfern wurden Klaus Eisenbarth und Erwin Hesidens gewählt.

Auf dem Vorstandsfoto im Anhang fehlen Beate Klein und Raimund Schaefer.

 

Fotogalerie zu den Kreismeisterschaften im Crosslauf

Die Kreis-Cross-Meisterschaften am 8.3.20 in Elm waren die letzten Wettkämpfe vor der Zwangspause. Eine Fotoserie mit 43 Aufnahmen ist unter folgendem Link abrufbar:

https://c.web.de/@334956885671150387/jg_sHp4kRWaY4NJ0eaj2bQ

Ablaufdatum: 24.4.20

 
 

 

Leichtathletik Club Rehlingen e.V. | Beckinger Str. 31a | 66780 Rehlingen-Siersburg | Tel.: 06835 - 4408