Offizielle Seite des Leichtathletik Club Rehlingen e.V. Startseite | Mitglied werden | Kontakt

Silber, Bronze und zwei EM-Qualifikationen bei der Junioren-DM

Silber, Bronze und zwei EM-Qualifikationen bei der Junioren-DM
Silber, Bronze und zwei EM-Qualifikationen bei der Junioren-DM

Das schmucke Leichtathletik-Stadion am Ufer der Dill in Wetzlar war am 15. und 16. Juni Schauplatz der Deutschen Juniorenmeisterschaften U23 und der Jugend-Staffelmeisterschaften. Zwei Medaillen und sieben Finalplätze unter den besten Acht, das war die Ausbeute des LC Rehlingen. Silber mit einer überragenden Bestleistung erkämpfte sich Valentin Moll im Kugelstoßen, Bronze erlief sich Christian von Eitzen, der um drei Hundertstelsekunden vom Silberplatz verdrängt wurde.

„Der stößt nur Mist!“ Regelrecht aufgebracht kommentierte Valentin Molls Trainer Lothar Altmeyer die Versuche des 19-jährigen Drehstoßers. Dabei hatte Valentin gleich im ersten Versuch die anspruchsvollen 18 Meter übertroffen. 18,08 Meter im ersten Durchgang, Steigerung auf 18,21 Meter im zweiten Versuch und Platz zwei der Konkurrenz, es half nichts. Der Trainer blieb unzufrieden. „18,60 Meter muss er bringen.“  Das ist nämlich die Norm für die U23-Europameisterschaften. „Er hat diese Woche so schön gestoßen, und jetzt wieder die alten Fehler!“ Durchgang Nr. 6: Martin Knauer aus München schiebt sich mit 18,24 Metern vor Valentin auf den zweiten Platz. Eine letzte Ermahnung an den Jüngsten im Feld, sich auf die richtige Technik zu besinnen. Es wirkt. Valentin wirbelt durch den Ring und explodiert. Ein gewaltiger Jubelschrei, wie man ihn von Valentin noch nicht gehört hat. Bei grandiosen 18,75 Metern ist die Kugel aufgeschlagen. Die Norm für die EM vom 11. bis 14. Juli in Gävle (Schweden) ist im Kasten, die Silbermedaille gesichert und der Trainer versöhnt.

Christian von Eitzen musste sich über 800 Meter zunächst für das Finale qualifizieren. Das gelang ihm durch einen Vorlaufsieg am Samstag problemlos. Im Endlauf am Sonntag wurde die erste Runde mit 57 Sekunden verbummelt. Das war für den Rehlinger suboptimal, denn im Feld befand sich mit Pascal Kleyer (LG Region Karlsruhe) ein starker Finisher. Auf der Gegengeraden, nach 500 Metern, zog Christian den Spurt an, setzte sich ein wenig ab, wurde aber eingangs der Zielgeraden von Kleyer eingeholt. Dem gelang es, innen am Führenden vorbei zu schlüpfen und den Sieg einzufahren. Christian von Eitzen resignierte auf den letzten Metern und ließ auch noch Oskar Schwarzer (LG Groß-Gerau) den Vortritt. Drei Hundertstelsekunden trennten die beiden. „Manchmal läuft es nicht so. Mund abwischen, nächste Woche wieder angreifen!“ lautete Christians Kurzkommentar, als er sich erholt hatte.

Fünfte Plätze gab es für Lisa Maihöfer über 100 Meter Hürden in 14,06 Sekunden und Konstantin Moll, der noch der Jugendklasse angehört, mit 59,50 Metern im Hammerwurf. Ebenfalls noch zur Jugendklasse U20 gehört Katrin Marx. Sie wurde bei den U23 über 3.000 Meter Hindernis Siebte und qualifizierte sich als drittbeste Jugendliche für die U20-EM in Boras (Schweden). Alexander Jung wurde über 400 Meter Hürden Achter in 54,48 Sekunden.Im Staffelrennen der U20 über 3x800 Meter wurde das Rehlinger Trio mit Isabelle Steffen, Katrin Marx und Katharina Welker Vierte.

 

M U23

 

 

 

800 m

3.

Christian von Eitzen

1:51,32

400 m Hürden

8.

Alexander Jung

54,48

Kugelstoß

2.

Valentin Moll

17,75

 

5.

Konstantin Moll

59,50

W U23

 

 

 

100 m Hürden

5.

Lisa Maihöfer

14,06

3.000 m Hind.

7.

Katrin Marx

10:44,61

Weitsprung

9.

Lisa Maihöfer

5,86

M U20

 

 

 

4x400 m

11.

Kneip – Lau –

Jacobs – Klein

3:26,70

W U20

 

 

 

3x800 m

4.

Steffen - K. Marx –

Welker

6:54,68

 

18.

Laschinger –

Nitschmann – Seel

7:21,00

 

Leichtathletik Club Rehlingen e.V. | Beckinger Str. 31a | 66780 Rehlingen-Siersburg | Tel.: 06835 - 4408