Offizielle Seite des Leichtathletik Club Rehlingen e.V. Startseite | Mitglied werden | Kontakt

Jubiläumsveranstaltung der Reha-Sportgruppen

Jubiläumsveranstaltung der Reha-Sportgruppen

Die Reha-Sportgruppen für Menschen mit Handicap, die der LC Rehlingen mit der Errichtung des „Integrativen Hauses der Leichtathletik“ ins Leben gerufen hatte, feierten am 3. Februar 2019 zehnjähriges Bestehen. Die Stellvertretende Vorsitzende des LCR hielt vor über 100 Gästen eine Rückschau auf zehn Jahre motivierende und bereichernde Arbeit mit zwei Gruppen, die insgesamt 60 bis 70 Teilnehmer/innen umfassen. Diese Tradition solle mit dem bewährten Team, das von Anfang an dabei sei, fortgeführt werden. Als Schirmherrin übergab Sozialministerin Monika Bachmann dem LCR-Vorsitzenden Thomas Klein einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro. Sie erinnerte daran, wie der frühere Vorsitzende Ludwin Klein ihr die Gründung einer Gruppe von Menschen mit Handicap angekündigt habe. Thomas Klein wies darauf hin, dass die Teilnehmer im Trainingsbetrieb integriert seien und auch an Veranstaltungen des Vereins, wie z.B. dem Pfingstsportfest, beteiligt seien. Der Präsident des Verbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport Axel Riedschy unterstrich den Erfolg des Unterfangens und ehrte die Übungsleiter und Betreuerinnen für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz.

(Das Foto unten auf der Collage im Anhang zeigt (v.l.) Axel Riedschy, Birgit Klein-Weiten, Inge Croon, Beate Klein, Judith Biwer, Margret Magar, Monika Bachmann, Birgit Pirot und Berthold Gorges.) Bürgermeister Ralf Collmann versicherte, die Gemeinde werde auch in Zukunft, so gut es ginge, die Arbeit des LCR unterstützen. Für den Landkreis überreichte der Kreis-Beigeordnete Klaus Engel einen Scheck. 

Im Festvortrag ging Diplompsychologe Dr. Josef Schwickerath der Frage nach: „Warum ist Sport auch für die Seele wichtig?“ Er betonte, wie wichtig sportliche Betätigung für das seelische Wohlbefinden sei. Sport schaffe Distanz zum Alltag und seinen Problemen. Betätigung in Gruppen bringe Anerkennung und Erfolgserlebnisse. Das helfe insbesondere bei Angst und Depressionen. Das, was hier gemacht werde, sei „genau das, was Menschsein ausmacht“. Den Anwesenden wurde von den Gruppen anschaulich vorgeführt, wie Übungen im Training aussehen und wie viel Freude ihnen die Bewegung bereitet.

Kooperationspartner der Reha-Sportgruppen sind die „Wohnstätte Paulus“ Rehlingen, der Verein für Sozialpsychiatrie Saarlouis, die Lebenshilfe und die AWO Dillingen, deren „Herzrocker“ mit Begeisterung ihre Lieder vortrugen.

 

Leichtathletik Club Rehlingen e.V. | Beckinger Str. 31a | 66780 Rehlingen-Siersburg | Tel.: 06835 - 4408